Sonntag, 28. Februar 2016

Kuscheldecken

Jerseyreste werden hier sehr gerne zu Kuscheldecken verarbeitet. Inzwischen schneide ich schon mal direkt was zu, wenn ich noch ein paar cm Rest habe, aus dem kein Kleidungsstück mehr passt. In diese Decke habe ich ein paar besondere Lieblingsstoffe mit eingearbeitet.

 Jedes Quadrat habe ich 15x15cm zugeschnitten. Die Decke ist eigentlich für meinen Sohn. Sie lag aber monatelang unfertig (ohne Binding) auf dem Sofa und ich habe mich immer abends dort eingekuschelt. Irgendwann habe ich sie doch fertig gemacht und dann war ich ganz traurig, weil ich sie dann nicht mehr selbst verwenden durfte.
 Hinten habe ich hier wieder Sweat verwendet. Diesmal habe ich das Binding allerdings aus Webware gemacht. Das Jersey-Binding bei der letzten Decke hat mich einfach zu viele Nerven gekostet.
Für den Sommer werde ich sicher noch eine nähen (das macht irgendwie süchtig), diesmal aber mit Webware-Rückseite.

Mittwoch, 24. Februar 2016

Danke

Die letzte Woche hat es mich mal wieder so richtig erwischt, Husten, Schnupfen, Fieber - da war einfach gar nichts mehr zu machen. Im Moment versuche ich wieder alles aufzuholen, auf die Reihe zu bekommen und diesen blöden Husten los zu werden. Auf der Liste steht auch, mich mal wieder für Eure Päckchen zu bedanken, was ich hiermit gerne tun möchte.
 Das erste Päckchen kam von Corinna noch vor Weihnachten. Ich hatte damals im Blog geschrieben, dass ich unbedingt noch weißen Sweat für einen Umhang brauche. Der hier war wirklich perfekt und so konnte ich den wunderschönen Engelumhang noch rechtzeitig vor Weihnachten fertig stellen.
Charlie von http://charliemade.blogspot.de/ hat mir wunderschönes, pinkes Ecopell von meiner Wunschliste und tolle Zackenlitze geschickt.
 Als hätte es Kathrin gewusst. Von ihr kam nämlich die gleiche Farbe Ecopell, was absolut perfekt ist, weil die Prinzessin nämlich neue Puschen braucht und dann auch gleich welche für den Kindergarten fällig sind. So reicht das Leder hoffentlich für zwei paar. Die Prinzessin war auch schon sehr angetan, immerhin werden es die ersten pinken Puschen. Bisher habe ich Ecopell immer in der Restekiste bei ebay gekauft und da gibt es eine so tolle Farbe einfach nicht.
 Wunderbare Baumwollstoffe aus Südfrankreich hat mir Ulrike geschickt. Sie hat auch noch eine Kleinigkeit für die Kinder mit dazu gelegt. Die Prinzessin hat die Stifte gleich ausprobiert, sie war nämlich genau an dem Tag, an dem das Päckchen kam, krank zu Hause. Die Stifte haben mir den Vormittag gerettet, sie waren die perfekte Ablenkung vom eigenen Elend. Und weil sie gleich ein Dankeschnön-Bild für Ulrike gemalt hat, möchte ich es hier noch zeigen.

Das nächste Päckchen kam von Verena, mit schönen Stoffen und Spitze! Außerdem noch Nervennahrung für mich und die Kinder.
Das letzte Päckchen kam von Martina mit einem Jersey von Lillestoff, der schon ganz lange auf meiner Wunschliste steht.

Euch allen vielen herzlichen Dank!

Ich werde mich mal weiter ans Aufholen machen. Als nächstes sind meine lieben Probenäherinnen dran, die ich in den letzten zwei Wochen schmählich im Stich gelassen habe. Dabei bin ich sogar schon mit dem Luis/Luisa Schnitt weiter gekommen. Ich habe jetzt die Größen bis 134 abgekoppelt und werde nach einer hoffentlich letzten Runde wenigstens erst mal die kleinen Größen veröffentlichen können. Allerdings bräuchte ich noch mal ein paar Probenäherinnen für die Größen 92-128. Wer spontan Zeit und Lust hat kann sich gerne (bitte nur per email!) bei mir melden.
Die großen Größen kommen anschließend dran. Da muss ich aber noch mal einiges am Schnitt ändern. Die Statur ändert sich doch ziemlich in dem Alter.

Edit: vielen Dank für Eure zahlreichen Bewerbungen. Die ausgewählten Probenäherinnen habe ich bereits angeschrieben.

Freitag, 19. Februar 2016

Biene Maja - Kuschelträume

Schon lange habe ich mit einem Paneelstoff geliebäugelt und als hier Biene Maja ankam war mir sofort klar, was ich daraus zaubern wollte. Immerhin ist meine kleine Prinzessin seit diesem Schlafanzug fast jede Nacht eine Biene Maja. Wenn sie morgens die Augen aufschlägt gibt sie mir immer zuerst den Honig, den sie in der Nacht für mich gesammelt hat. Sie geht total auf in der Rolle. Deshalb wollte ich aus dem Paneel etwas "dauerhafteres" als ein Shirt nähen  - ein Kopfkissenbezug.
 Das Paneel passt gerade so für ein 40x80er Kissen. Die kleine Prinzessin hat sich die Klatschmohnwiese ausgesucht...
 ...und damit der Große nicht leer ausgeht (er ist immer furchtbar traurig, wenn die Schwester etwas bekommt und er nicht) gab es für ihn die Seerosen.

 So langsam habe ich auf den eingenähten Reißverschluss mit der verdeckten Leiste perfektioniert. Es gibt außer den zwei passenden Kombi-Jerseys, die ich für die Kissen verwendet habe auch noch einen Hauptstoff. Daraus nähe ich der Maus noch einen Schlafi. Ihr alter hat inzwischen leider schon sehr kurze Arme bekommen.
 Die zauberhaften Stoffe bekommt ihr heute am frühen Abend Freitag, den 19.02.2016 bei Stoff&Liebe.
*Material gesponsert*

Montag, 15. Februar 2016

Was lange währt...

Eigentlich waren die Shirts aus "Horst dem Himmelstürmer" sofort nach dem erscheinen zugeschnitten. Das nähen hat sich dann aber doch etwas hingezogen. Es lagen hier noch so viele andere Projekte herum.
 Immerhin habe ich gleich zwei davon genäht.
 Dazu hatte ich auch noch einen Jeanszuschnitt gemacht und den fliegenden Hund drauf gestickt.
 Ich habe sogar noch farblich passende gepunktete Webware für die Taschen gefunden.
 Irgendwie war mir das aber noch immer nicht genug. Also habe ich doch noch einen passenden Pulli dazu gemacht. Mein Große mag im Moment zueinander passende Kombis wirklich gerne und ich bin auch immer sehr froh darüber, weil ich dann nur einen Griff in den Kleiderschrank machen muss und mir morgens im Halbschlaf nicht überlegen muss, ob die ausgewählten Stücke zueinander passen.
 Ich hatte leider keinen "Horst-Stoff" fürs Kapuzenfutter mehr übrig, aber zum Glück noch etwas von den Punkten. Deshalb wurde Horst einfach wieder appliziert.
 Hinten auch noch mal in groß.
Ganz schön schwierig, diese Größen komplett zu fotografieren. Früher war das irgendwie einfacher.
*Material gesponsert*

Freitag, 12. Februar 2016

Schneewittchen oder das Kronenkleid

Ich muss ja zugeben: früher habe ich das so gar nicht verstanden, was an einem Kronenstoff so toll sein kann. Anscheinend braucht man dazu ein Mädchen im entsprechenden Alter. Deshalb habe ich auch zuerst den Kombi-Stoff zur neuen Stoffkollektion von Stoff&Liebe vernäht - die Krönchen.
Inspiriert zu dem Kleid hat mich ein Bild, das die Prinzessin gemalt hat - einen Kronenladen.
Die Kronen sind mit der Sticki aufgestickt bzw. appliziert. Ich hatte noch überlegt, ob ich 6 verschiedene Kronen mache. Das war mir dann aber doch zu viel Arbeit.
 Die Bommelborte liegt hier auch schon ewig. Ich habe mich nie getraut, sie zu vernähen, da ich etwas bedenken mit dem Waschen hatte. Aber zu einem königlichen Kleid passt er einfach zu gut.
 Der Goldstoff ist der Rest vom Faschingskostüm. Den Schnitt habt ihr mit Sicherheit schon erkannt. Es ist ein Kapuzenkleid mit drehendem Rockteil. Davon hat die Maus im Moment definitiv zu wenige im Schrank. Die zwei, die sie hat werden nämlich quasi nonstop getragen. Vor allem das Einhornkleid. Ich bin froh, dass der Jersey von Stoff&Liebe so schön waschbeständig ist. Sonst wäre es bestimmt schon zerfallen.
Hier noch einmal die ganze Schneewittchen Stoffkollektion:
Die Blumen werde ich mit Sicherheit wieder für mich vernähen, das sind gerade so meine Farben. Die anderen sind auch schon verplant, das wird aber noch etwas dauern, da ich noch ein anderes Projekt am Start habe, dass ich jetzt fertig bekommen muss.
Die Jerseys gibt es heute am späten Nachmittag im Stoff&Liebe-Shop.
*Material gesponsert*

Montag, 8. Februar 2016

Seiltanz-Ballerina

Im Kindergarten war das diesjährige Faschingsthema Zirkus. Die Prinzessin wollte eine Seiltanz-Ballerina werden. Ich habe ihr ein ganz schlichtes Kostüm genäht. Eher schick als typisch Fasching. Zuerst ein weißes Shirt mit Leggins, dazu ein gerafftes, goldenes Oberteil und natürlich ein Tutu.

 Natürlich musste ich ihr auch einen richtigen Ballerina-Knoten ins Haar machen. Das ist gar nicht so einfach, bei ihren feinen Härchen.
 Das goldene Top ist ohne Schnittmuster entstanden. Das Geraffte ist einfach mit Schrägband eingefasst.
 Für das Tutu habe ich zwei Lagen normalen Tüll und eine Lage Tüll mit Glitzersteinchen gerafft und oben einen Jerseystreifen angenäht, durch das ich eine Gummiband gezogen habe. So passt das Tutu noch eine ganze Weile. An den Glitzertüll habe ich noch eine Goldborte genäht.

 Hier noch mal Fotos mit "ihrem Baby", das wirklich sehr geliebt wird.
 Das Tutu wird sie sicher noch ein paar mal tragen können, das eignet sich als Elfe, Schmetterlin, Engelchen, Prinzessin....

Freitag, 5. Februar 2016

Kitsch me if you can...

... heißt die neue Eigenproduktion von Stoff&Liebe und der Name ist Programm.
 Da das die erste Eigenproduktion mit Sweat ist habe ich das gleich genutzt und eine schon lang geplante neue Schnittidee umgesetzt.
 Ich wollte schon lange einen etwas mädchenhafteren Pulli/Jackenschnitt machen. Ich war sehr mutig und habe gleich beim ersten Versuch den wunderschönen Sweat angeschnitten. Das Jäckchen passt auch schon recht gut, nur der Halsausschnitt ist noch zu weit.
 Zu dem Hauptstoff gab es einen Regenbogenringelsweat, der sich perfekt ergänzt.
 Ach ja, bitte beachtet auch das schöne selbstgemachte (selbstgerahmte!) Bild, dass die kleine Künstlerin ganz stolz präsentiert.

 Die Jacke hat einen süßen Bubikragen und große Eingrifftaschen. Der Schnitt ist ein bisschen tailliert.
 Unten gab es natürlich Spitze - der Name ist ja Programm.
 An den Ärmeln habe ich mich mal an einer Kellerfalte versucht. Als kleiner Hingucker habe ich sie noch mit Knöpfen verziert.
Leider ist diese zauberhafte Stöffchen schon wieder ausverkauft.
*Material gesponsert*