Montag, 30. September 2013

Tag 8 Taschen-Sew-Along #Reißverschlussstreifen

Heute geht es wieder zweigleisig. Entweder ihr entscheidet Euch für den offenen Reißverschluss, der hat den Vorteil, dass gerade bei der small Größe die Tasche besser befüllt werden kann. Der geschlossene Reißverschluss schließt die Tasche oben ganz ab. Er ist schwieriger zu nähen und erfordert mehr Genauigkeit.

Nähen des Reißverschlussstreifens
Variante I: offener Reißverschluss

Teil 9
2x im Stoffbruch aus Oberstoff
2x im Stoffbruch aus Vlieseline
2x im Stoffbruch aus Futterstoff
Teil 19
1x im Stoffbruch aus Oberstoff
1x im Stoffbruch aus Vlieseline

Endlosreißverschluss
small 55 cm
medium 67,5 cm
big 80 cm
 Die Vlieseline auf den Oberstoff von Teil 9 bügeln.
Den Reißverschluss mit den Zähnchen nach unten auf die rechte Seite des Oberstoffes legen. Dabei eine kurze Seite (ca. 2 cm) und eine lange Seite lassen.
 Das Futterstoffteil mit der rechten Stoffseite nach unten darauf legen.
 Die Kante bündig mit dem Reißverschluss gut feststecken.
 An den beiden schmalen Enden jeweils 1 cm vom Rand entfernt eine Linie ziehen.
 Den Reißverschluss mit 0,7 cm Nahtzugabe absteppen. Dabei an beiden Seiten nur bis zur Linie nähen. Bitte einen Reißverschlussfuß verwenden.
 Beide Stoffe vom Reißverschluss wegklappen.
 Das Reißverschlussteil auf den anderen Futterstoff Teil 9 legen (bündig zur Kante).
 Das Oberstoff-Teil 9 mit der rechten Stoffseite nach unten auf das Reißverschlussteil legen und feststecken. Wieder an beiden Seiten 1 cm von der Kante entfernt eine Linie ziehen und genau zwischen diesen Linien die andere Seite des Reißverschlusses annähen.
 So sollte es jetzt aussehen.
 Den Reißverschluss am kurzen überstehenden Ende ein kleines Stückchen öffnen.
 Die beiden Stoffe wieder auf links klappen.
 Den überstehenden Reißverschluss zur Ecke hin ziehen...
 ...und die gezeichnete Linie bis zur Ecke absteppen.
 Die Ecke mitsamt dem überstehenden Reißverschluss abschneiden. Die andere Seite ebenso arbeiten. Beide Teile auf rechts drehen.
Jetzt kommt die lange Seite des Reißverschlusses dran. Hier den Oberstoff aufklappen, 1 cm einschlagen...
 ….ebenso den Futterstoff 1 cm einschlagen und die Stoffe wieder zusammenklappen.
 Gut feststecken.
Die andere Seite ebenso arbeiten. Jetzt wird einmal ringsherum entlang der gelben Linie schmalkantig abgesteppt.
Den Reißverschlusszipper aufziehen (siehe Anleitung Zip-It-Seitenstreifen).
 Jetzt wird die lange Seite des Zippers verblendet. Dazu die Vlieseline auf Teil 19 aufbügeln.
 Einmal im Bruch falten, (rechte Stoffseite innen), stecken...
 … und die Seiten mit 0,7 cm Nahtzugabe bis nach oben nähen. An den unteren Ecken die Nahtzugabe etwas zurückschneiden.
 Das Teil auf rechts wenden. Die Ecken schön ausformen (z. B. mit einem Essstäbchen, Stift, Schere).
 An der offenen Seite den Stoff 2 cm nach innen klappen.
 Den Reißverschluss kürzen.
small 8 cm
medium 10 cm
big 12 cm
 Teil 19 auf den Reißverschluss schieben. Feststecken....
...und einmal ringsherum absteppen.


Variante II geschlossener Reißverschluss

Teil 9
2x im Stoffbruch aus Oberstoff
2x im Stoffbruch aus Vlieseline
2x im Stoffbruch aus Futterstoff
Teil 10
2x im Stoffbruch aus Oberstoff
2x im Stoffbruch aus Vlieseline
Teil 11
2x aus Oberstoff
2x aus Vlieseline

Endlosreißverschluss
small 50 cm
medium 60 cm
big 70 cm
 Auf die Vlieseline von Teil 11 unten die Ecken der Nahtlinie einzeichnen.
 Die Vlieseline auf Teil 9, 10 und 11 aufbügeln.
 Den Reißverschluss mit den Zähnchen nach unten auf die rechte Stoffseite von Teil 9 (Oberstoff) legen.
 Den Futterstoff von Teil 9 mit der rechten Stoffseite nach unten darauf legen und die Kante bündig mit dem Reißverschluss stecken.
 Mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammen steppen (Reißverschlussfuß verwenden!).
 Beide Teile vom Reißverschluss weg falten.
 Das Reißverschlussteil auf die rechte Seite des anderen Futterstoff-Teils 9 legen (bündig zur Kante).
 Das zweite Oberstoff-Teil 9 mit der rechten Stoffseite nach unten bündig auf den Reißverschlussstreifen legen. Die Kante passgenau aufeinander stecken.
 Mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammensteppen (Reißverschlussfuß verwenden!).
 Beide Seiten aufklappen, gut bügeln...
 ...und knappkantig absteppen.
Den Reißverschlusszipper einfädeln (siehe Zip-It-Seitenteil).


 Teil 11 quer auf den Reißverschlussstreifen legen und schauen, ob die Strecke gleich lang ist. Ggf. den Reißverschlussstreifen kürzen.
 Teil 11 rechts auf rechts auf die schräge Kante von Teil 10 stecken (die Markierung muss unten sein).
 Absteppen – aber nur bis zur Markierung.
 Die andere Seite gegengleich arbeiten.
 Jetzt das zweite Teil 10 auf der anderen Seite annähen (wieder nur bis zur Markierung), so dass ein Viereck entsteht.
 Das Viereck auf die rechte Stoffseite des Reißverschlussstreifens stellen. Die Markierung ist dabei unten.
 Die beiden Teile ringsherum aufeinander stecken.
 Jetzt werden die Strecken genäht. Zuerst die kurze. Dabei genau von Markierung zu Markierung nähen. Der Futterstoff wird dabei mitgefasst!
 Die Ecke umschlagen und von Nahtende bis zum nächsten Nahtende nähen. So fortfahren, bis alle 4 Strecken genäht sind.
So sollte Dein Reißverschlussstreifen jetzt aussehen.

Solltet ihr irgendwelche Fragen, Anregungen oder Probleme haben, meldet Euch bitte per mail oder hinterlasst einen Kommentar (ich schalte die anonymen Kommentare für die Dauer des Sew-Alongs frei). Ich freue mich auch wenn ihr mir rückmeldet, dass es keine Probleme gab!

Sonntag, 29. September 2013

Tag 7 Taschen-Sew-Along # Eckpatches / Außentasche zusammennähen

Heute kommen die Eckpatches noch dran und dann noch das Zusammennähen der Außentasche.

Nähen der Eckpatches
Variante I (mit Schrägband/Paspel)

Teil 5
2x in doppelter Stofflage
Schrägband/Paspel:
small 105 cm
medium 130 cm
big 155 cm
 Auf dem Schnittmuster genau schauen, welche die obere Kante ist.
 Dort wird eine Paspel aufgenäht (siehe „aufgesetzte Tasche rund“).
Schön glatt bügeln.
Alternativ kannst du die Oberkante auch einfach mit Schrägband einfassen (ohne Anleitung)


Variante II (ohne Paspel)

Teil 5
4x in doppelter Stofflage
 Zwei Dekopatch-Teile rechts auf rechts aufeinander stecken. Mit dem Schnittmuster kontrollieren, welche Kante die obere ist.
 Hier die beiden Stoffe mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammennähen.
 Das Dekopatch wenden, so dass die rechten Stoffseiten außen sind. Schön glatt bügeln.
 Egal auf welche Art Du gearbeitet hast, Du brauchst am Ende vier Dekopatches.


Befestigen der Eckpatches

 Mit dem Schnittmuster die genaue Lage der Eckpatches finden. Sehr gut feststecken.
Knappkantig aufnähen (paspelierte Dekopatches müssen innerhalb der Paspel aufgenäht werden). Dabei auch die untere Rundung innerhalb der Nahtzugabe aufnähen. Mit den anderen Eckpatches wiederholen.
Ihr solltet jetzt zwei fertige Außentaschenteile haben.


Verzieren des Tops und des Seitenstreifens

Evtl. Paspel
Knopf zum Verschließen der aufgesetzten schmalen Tasche.
Webbänder, etc.
 Wer mag kann jetzt noch eine Paspel an das Top nähen.
 An der schmalen aufgesetzten Tasche kann jetzt noch bei Bedarf ein Druckknopf, Snap oder Magnetknopf angebracht werden. Ich habe einen mit Stoff bezogenen Snap verwendet.
Des weiteren kannst Du natürlich noch weiteren Tüddelkram anbringen.


Zusammensetzen der Oberstofftasche

Vorbereitete Teile:
Außentaschenteil (Top), Seitenstreifen
 Jetzt wird die Oberstofftasche zusammengesetzt. Dazu markiert man sich vom Außentaschenteil (Top) die untere Mitte (Bruch) und ebenso vom Seitenstreifen die Mitte (Bruch).
 Ich mache mir immer kleine Einschnitte (Knipse), dann sehe ich sofort, ob alles übereinander ist.
 Stecke zuerst die untere Mitte und dann oben die Seiten zusammen. Dann erst die Eck-Rundungen, da man dort am besten die Strecken angleichen kann.
Bei sehr steifen Stoffen kann es sein, dass Du die Nahtzugabe des Seitenstreifens einschneiden musst. (hier ein Foto von der Innentasche)
 Mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammensteppen.
Wer eine Paspel mitgenäht hat, sollte beim Nähen das Top oben haben und auf bzw. ein ganz bisschen innen neben der Paspelnaht nähen.
Die andere Seite ebenso dran nähen. Die Außentasche ist jetzt fertig!


Solltet ihr irgendwelche Fragen, Anregungen oder Probleme haben, meldet Euch bitte per mail oder hinterlasst einen Kommentar (ich schalte die anonymen Kommentare für die Dauer des Sew-Alongs frei). Ich freue mich auch wenn ihr mir rückmeldet, dass es keine Probleme gab!